Unser Archiv: 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2013/2014
Menü

Willkommen zur Filmfair 2021

Bonner Filmfair 2021

Die Bonner Filmfair startet in diesem Herbst zum 8. Mal seit ihrem Beginn in 2013. Angesichts der Corona-Pandemie konnte sie nur sehr kurzfristig und außerhalb unserer sonst üblichen Termine in das Programm des WOKI aufgenommen werden. Dennoch freuen wir uns, dass wir Ihnen international ausgezeichnete Filme präsentieren können, die das Motto der diesjährigen Fairen Woche "Zukunft fair gestalten" eindringlich und auf unterschiedliche Weise thematisieren.

Von 11. bis 17. November 2021 befassen sich die sieben Spiel- und Dokumentarfilme mit Ressourcenverschwendung, mit Flucht und Asylsuche und mit der Entstehung von Geld und der Anhäufung privater Vermögen. Sie behandeln überdies den Kampf von Textilarbeiterinnen in Bangladesh um den Aufbau einer Gewerkschaft und um Arbeitsicherheit sowie den Kampf ums Überleben kleiner Bauernhöfe, die von der industriellen Landwirtschaft zunehmend ins Abseits gedrängt und zur Aufgabe gezwungen werden.

Demgegenüber verbreiten wir auch mit diesen Filmen alternative, positive Ansätze für eine erstrebendswerte und nachhaltige Zukunft und mit dem Dokumentarfilm "2040 – Wir retten die Welt" wollen wir bewusst machen, dass mit Innovationen, Kreativität und Fantasie das Überleben von Mensch und Natur auf unserem Planeten gelingen kann.

Das Programm ist täglich ab 19:30 Uhr im WOKI, am Bertha-von-Suttner-Platz 1-7, zu sehen. Wer es abends nicht schafft, hat noch am nächsten Tag ab 17 Uhr Gelegenheit, sich die Filme anzuschauen. – Auch der Abschlussfilm wird am Donnerstag,18. November, nachmittags wiederholt.

Diskussionen mit dem Publikum und mit eingelandenen ExpertInnen finden am 13.11., 14.11. und 16.11. im Anschluss an die Filme statt. Siehe auch Programm & Termine.

Hinweis:
Aufgrund der Kürze der Zeit gelang es uns nicht, rechtzeitig ein Schulprogramm mit vier Dokumentarfilmen zu realisieren. Daher können wir Lehrerinnen und Lehrer nur bitten, ihre SchülerInnen auf die Filmfair hinzuweisen unnd sie bei einem Kinobesuch zu begleiten.

Auch ein Partnerprogramm, wie sonst üblich, entfällt in diesem Jahr.

 

Projektträger, Offizielle PartnerInnen und Förderer

Logo Netzwerk Politikatelier

Projektträger der Bonner Filmfair ist wie auch 2019 das Netzwerk politik | atelier e.V. in Bonn.

Getragen wird die Filmfair von den 76 Vereinen des Bonner Netzwerk für Entwicklung. Hierfür zeichnen stellvertretend der Partnerschaftsverein Bonn – La Paz, der Weltladen Bonn, Oikocredit Westdeutscher Förderkreis und die Ideenschmiede für Nachhaltigkeit verantwortlich.

Offizielle PartnerInnen: Seit vielen Jahren sind dies die Alanus Hochschule, Fachbereich Wirtschaft, FEMNET, Germanwatch, Institut français Bonn und Südwind – Institut für Ökonomie und Ökumene. Neu hinzugekommen ist die ANDHERI HILFE.

Medienpartner sind seit vielen Jahren der General-Anzeiger Bonn und das Fachmagazin WELT-SICHTEN.

Gefördert wird die Bonner Filmfair 2021 von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, vom Kulturamt der Stadt Bonn und von Oikocredit Westdeutscher Förderkreis. Ihnen danken wir für Ihre Unterstützung und für das in uns gesetzte Vertrauen.